Sieger vom Klosen- und Er & Sie- Schießen

DEUCHELRIED (mz) - Bei der Weihnachtsfeier im Schützenhaus der Schützengilde Deuchelried wurden die diesjährigen Gewinner des Klosenschießens vom Vorsitzenden Winfried Merk bekannt gegeben. Die „Klosenscheibe“, gestiftet von Marc Zeller, gewann Stefan Jocham mit einem 6,3-Teiler. Das Klosenschießen – die Teilnehmer erhielten einen gebackenen Weihnachtsstern – gewannen.

Patrick Ohmayer bei den traditionellen Schützen mit 94,4 Punkten, Alfred Immler bei den Auflageschützen mit 14,8 Punkten und Marie Damaschke in der Jugendgruppe mit 120 Punkten. Marie Damaschke holte sich in der Jugendklasse zudem den Jugend-Wanderpokal mit einem 100,4-Teiler. Mit einem 4,8-Teiler gewann Anton Kekeisen den Adlerpokal. Hermann Schwenk sicherte sich mit einem 3,2-Teiler den Josef Zanker-Wanderpreis. Den Wanderpreis des heiligen Sebastians konnte sich Alfred Immler mit einem 49,8-Teiler sichern. Ebenso gewann er den Jubiläumswanderpokal mit dem exakt geforderten 125-Teiler. Der beste Schuss beim Jugend- Wanderpokal „Paul & Edda Zeh“ gelang Alexander Bungard mit einem 100,2 Teiler. Die Ehrenscheibe anlässlich des 80. Geburtstages von Norbert Hasel gewann Alfred Immler mit 3,8 Punkten Abweichung zu den geforderten 80 Punkten. Mit Spannung wurde die Bekanntgabe der Sieger vom Er- & Sie-Schießen erwartet, bei dem die Paarungen eine Serie mit Vorgaben der Grundrechenarten und möglichst hohem Ringergebnis „erzielen“ mussten. Am besten gelungen ist dies der Paarung bestehend aus Helga Schöllhorn und Winfried Merk mit einem Ergebnis von 96,5 Punkten. Mit selbstgemachter Weihnachtsmusik mit der Veeh-Harfe (Rainer Fähndrich) klang der Adventsonntag stimmungsvoll aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.